top of page

ÜBER UNS

308.jpg

Die Werkhausband – Ein Phänomen

 

Aus einer begleitenden Maßnahme im Jahr 1998 hervorgegangen, hat sich die WHB inzwischen als feste Größe mit einer treuen Fangemeinde etabliert. Die 7 Bandmitglieder sehen sich als Sprachrohr für mehr Verständigung und gelebte Inklusion.

Die deutschen Texte der durchweg eigenen Kompositionen erzählen von den Sorgen und Nöten, aber auch den besonderen Freuden der Menschen mit Behinderungen.

Neben der Veröffentlichung von nunmehr 7 CD’s zählen die Liveauftritte zu den besonderen Stärken der WHB. Die Songs umfassen ein breites Spektrum über Rock, Pop, Reggae und Balladen und lassen den Funken der Freude an der Musik schnell auf das Publikum überspringen. Komponist und Multiinstrumentalist Thomas Bruch erschließt, im Zusammenspiel mit dem 2001 hinzu gekommenen Gitarristen Jörg Tuletzki, neue musikalische Horizonte. Auf Kreativität und eigene Ideen wurde schon immer Wert gelegt, dadurch hebt sich die WHB von anderen Coverbands ab. Mit der WHB, um Frontmann Gerrit Mähl, werden die selbst geschriebenen Texte mit eigenen Kompositionen originell umgesetzt. Eigene Videos und aussagekräftige Auftritte auf einschlägigen Internetplattformen wie  Facebook und YouTube gibt es natürlich noch obendrauf.

 

Anker 1
bottom of page